Presseaktion #einfachwohnen auf dem Kleinen Grasbrook

von MhM Hamburg | Politik

50 Prozent Sozialwohnungen auf dem Grasbrook und davon noch mal 50 Prozent für Menschen in Wohnungsnot. Dies fordert heute die Kampagne #einfachwohnen, die auch von MhM mitgetragen wird, bei einer Presseaktion.

Kurz vor der Bürgerschaftswahl – und parallel zum Hamburger Immobilienforum – lenkt damit das „Hamburger Bündnis für eine neue soziale Wohnungspolitik“ aus Diakonie, Caritas, Stattbau Hamburg und MhM den Blick erneut auf vordringlich Wohnungssuchende.

Eine extra für diesen Anlass gegründete „Gute Nachbarschaft gGmbH“ präsentiert einen Gegenentwurf zu den bisherigen Bebauungsplänen. Es soll nicht so werden wie in der HafenCity: schicke Bauten, gute Verkehrsanbindung, aber zu wenig Wohnraum für Geringverdienende oder sog. Wohnungsnotfälle.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.