Energiekosten: MhM berät in der Verbraucherzentrale

von | Aktuelles Pressemitteilungen

Erhöhte Heizkosten oder Vorauszahlungsverlangen verunsichern derzeit viele Mieter:innen. Für eine erste kostenlose Kurzberatung zu Energiekosten hat die Verbraucherzentrale nun MhM wie auch den „Mieterverein zu Hamburg von 1890 r. V." um Unterstützung gebeten.

Energieverbrauch und geforderte Preise werden auf Plausibilität geprüft. Bei Anhaltspunkten eines überdurchschnittlichen Verbrauchs, bei überhöhten Rechnungen oder in Härtefällen werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Das von der Behörde für Umwelt und Energie finanzierte Beratungsangebot ist für Hamburger:innen kostenlos.

Die ersten MhM-Beratungen bieten die Syndikusrechtsanwälte Jan Michelson und Kolja Rosemann ab dem 20. Oktober an. Hierfür müssen vorab online oder telefonisch Termine bei der Verbraucherzentrale vereinbart werden. Dies ist ab Montag, den 17. Oktober möglich.

Im Anhang: Pressemitteilung zum neuen Beratungsangebot

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 5?