Wohnen als Grundbedürfnis

Diskussionsveranstaltung am 19. April 2018, 19.00 -21.00 Uhr
in der GWA St. Pauli, Hein Köllisch Platz 12

Mit dabei Marc Meyer, Rechtsanwalt des Mietervereins Mieter helfen Mietern, Torsten Flomm, Vorsitzender des Grundeigentümerverbandes und Rosemarie Oltmann von der Genossenschaft Schanze eG

Hamburg verändert sich. Junge Familien können sich eine größere Wohnung kaum mehr leisten. Altmieter werden durch ständige Mieterhöhungen aus ihrer Wohnung gedrängt. Für viele ist Wohnen zur Existenzfrage geworden.
Der Veranstalter das Recherchezentrum CORRECTIV will mit Mietern und Eigentümern über den Hamburger Wohnungsmarkt  diskutieren und Antworten auf die Fragen finden: Wie kann das Grundbedürfnis Wohnen für alle sichergestellt werden? Was müssen Eigentümer tun? Wozu sollten sie gesetzlich verpflichtet werden? Welche Alternativen zum konventionellen Mietmarkt gibt es schon heute? www.wem-gehoert-hamburg.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Ihre Anfrage wird verschlüsselt an unseren Server geschickt. Mit Verwendung des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden dürfen. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung nebst Anfrage- und und Widerrufshinweisen.