Neuer Mietenspiegel 2017: Durchschnittsmiete bei 8,44 €

Die Mieten steigen trotz Neubau ungebremst weiter - diesmal um 5,2%. Der Anteil der Wohnungen mit Mieten unter 6,50 €/m² sinkt weiter auf 22,7 Prozent.

Auch in diesen Mietenspiegel flossen wieder nur Mieten ein, die in den letzten vier Jahren erhöht wurden. Dadurch liegt der Neuvermietungsanteil der im Mietenspiegel abgebildeten Mieten bei über 40 Prozent. Das ist nichts anderes als ein gesetzlich verordnetes Anheizen der Preisspirale.

Bestandsmieter müssen deswegen endlich durch eine Mietrechtsreform, die ihren Namen verdient, besser geschützt werden.

zur MhM-Pressemitteilung zum Mietenspiegel 2017

zur Mietenspiegel-Tabelle 2017

Zurück

Einen Kommentar schreiben