Sozialbehörde zahlt MhM-Mitgliedschaft

Die Kooperation zwischen Mieter helfen Mietern und der Hamburger Sozialbehörde spart nicht nur immens viel Geld, sondern führte zu Verhinderung von Wohnungsverlust und Umzügen, die gerade im Niedrigpreissegment den Wohnungsmarkt sonst weiter anheizen würden.

Die seit 2010 bestehende Kooperation stellt eine Win-Win-Situation dar: im Durchschnitt sparte die Behörde im Jahr 2018 - nach Abzug des Mitgliedsbeitrags - 168 € pro MhM-Mitgliedschaft. Die Mieter*innen konnten sich erfolgreich gegen überhöhte Nebenkostenforderungen zur Wehr setzen, minderten die Miete, bewirkten Instandsetzungen und was am wichtigsten ist: in keinem der von MhM vertretenen Kündigungsfälle landeten die Mieter*innen auf der Straße. Die meisten Mietverhältnisse konnten fortgesetzt werden oder aber es erfolgte ein geregelter Umzug in eine Ersatzwohnung. Auch und gerade in solchen Fällen spart nicht nur die Sozialbehörde teure Unterbringungskosten, den Mieter*innen wird das Zuhause erhalten bzw. der Stress eines überhasteten Auszugs erspart.

Gern setzt MhM deshalb die erfolgreiche Kooperation fort. In welchen Fällen die Hamburger Sozialbehörde den Mitgliedsbeitrag übernimmt, erfahren Sie in dem Flyer „Probleme mit der Wohnung? Ihre Rechte als Mieterin und Mieter“ der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration erfahren. https://www.hamburg.de/sozialhilfe/2196520/mieterrechte/

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Ihre Anfrage wird verschlüsselt an unseren Server geschickt. Mit Verwendung des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden dürfen. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung nebst Anfrage- und und Widerrufshinweisen.